Berufsverband für
Supervision & Coaching
BSC

Interesse an Mitgliedschaft

Im BSC Mitglied werden können

  • Supervisor/innen mit einer Ausbildung, die von einem ANSE-Verband anerkannt ist 

  • Coaches mit einer den BSC-Standards entsprechenden Ausbildung 

  • Erfahrene Berater/innen im Feld von Supervision und Coaching, die die BSC-Standards 
erfüllen (außerordentliche Aufnahme) 

  • Expert/innen, die im Bereich „Supervision und Coaching“ lehren und/oder forschen 
(außerordentliche Aufnahme)


Wenn Sie interessiert sind an einer Mitgliedschaft im BSC, so informieren wir Sie hier über die zu erfüllenden Aufnahmestandards.

Mindeststandards für Aufnahme von Supervisor/innen und Coaches

1. Grundvoraussetzung 

  • FH-Abschluss oder universitärer Studientitel, in Ausnahmefällen kann ein anerkannter vergleichbarer Abschluss angenommen werden

  • Fortbildung: Selbst- und Gruppenerfahrung von mind. 60 Einheiten

2. Biografie zum Zeitpunkt des Aufnahmeansuchens

  • Berufserfahrung 5 Jahre
  • Mindestalter 30 Jahre

3. Ausbildungstandards für Supervisor/innen bzw. Coaches

  • Mindestdauer der Ausbildung 2,5 Jahre

  • Umfang des Lehrganges 600 Einheiten á 45 Min. bzw. 450 á 60 Min.
  • Selbsterfahrung an Supervision bzw. Coaching 30 Stunden

  • Lern- SV bzw. –Coaching 75 Stunden

  • Lehr-SV bzw. Lehr-Coaching 60 Stunden 

Hier können Sie außerdem das Formular zum Ansuchen um Mitgliedschaft herunterladen.

 

Aufnahmekriterien für außerordentliche Aufnahmen

(erfahrene Berater/innen im Feld von Supervision und Coaching sowie Expert/innen, die im Bereich „Supervision und Coaching“ lehren und/oder forschen)

Über eine Aufnahme von Ansuchenden, die keine Supervisions- oder Coachingausbildung nach den Kriterien des BSC absolviert haben, entscheiden qualitative Elemente des Portfolios, die von einer Kommission auf der Basis vorgelegter Unterlagen und eines persönlichen Gespräches bewertet werden. 

Zu den Grundelementen des Portfolios zählen:


4. Ausbildung (Theorie und Praxis)

die folgende Kompetenzfelder abdeckt:

  • Beratung, Interventionen, Methodenkompetenz 

  • Arbeit, Organisation, Führung, Feldkompetenz 

  • Arbeit mit Einzelpersonen, Teams, Gruppen


5. Beratungserfahrung

mit dem Nachweis folgender Elemente: 


  • persönliches Beratungskonzept
  • Beratungserfahrung in verschiedenen Settings (einzeln, Gruppe, Team) 

  • verschriftlichte Falldokumentationen bzw. Forschungsprojekte/Publikationen 

  • Nachweis von Lehr- bzw. Kontrollsupervision bzw. -coaching

Hier können Sie außerdem das Formular zum Ansuchen um ausserordentliche Mitgliedschaft herunterladen.

Nächster Einreichtermin für außerordentliche Aufnahmen: 31.08.2017

Die persönlichen Gespräche finden am 16. Oktober 2017 zum individuell vereinbarten Zeitpunkt statt.